collapse

Autor Thema: Saga 2. Edition in 2018  (Gelesen 1074 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wolflord

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+13)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 1181
  • -erhalten: 1922
  • Beiträge: 5123
  • Ort: Köln, Deutschland
  • Four Stars of Valour
Saga 2. Edition in 2018
« am: 10. Oktober 2017, 01:07:47 »
Vor kurzem hat https://stronghold-terrain.de/4285-2/']Stronghold Terrain[/url] (aber auch https://www.grippingbeast.co.uk/Saga.html']Gripping Beast)[/url] eine neue Edition von Saga angekündigt.

2018 soll zuerst ein etwa 50 seitiges Softcover Regelbuch, jedoch ohne Listen und Fraktionen, sowie das erste der Saga Universen Hardcover Bücher erscheinen (das Zeitalter der Wikinger natürlich). Im weiteren Jahresverlauf wird ein neues Kreuzfahrerbuch mit 6 neuen Fraktionen (mit dann 12 Fraktionen) sowie ein Szenarienband (das Buch der Schlachten) erscheinen. Weitere Universenbücher werden wohl auch fantastischen, bzw. mythologischen Inhalt haben. Das Video gibt da einen Vorgeschmack, was da noch so erscheinen soll.


Viele Grüße
Wolflord
"My officers are the first out of the airplane door and the last in the chow line." James M. Gavin
"There must be some way out of here, said the joker to the thief." :music:


Offline onkelsheik

  • Stabsfeldwebel
  • *
  • Handelsbewertungen: (+1)
  • "Danke"
  • -gegeben: 93
  • -erhalten: 80
  • Beiträge: 426
  • Alter: 34
  • Ort: Umeå / Jena
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2017, 10:41:29 »
ich sollte keine regelbücher kaufen.. die firmen fangen sofort heimlich an alles umzuwerfen.. das is jetzt das dritte spiel^^

tochter hat am wochenende ihren ersten wikinger bemalt.. in pink und lila haha
det finns bara krig,
och livet är kamp

Offline Denn15

  • Hauptmann
  • *
  • Handelsbewertungen: (+9)
  • "Danke"
  • -gegeben: 166
  • -erhalten: 307
  • Beiträge: 774
  • Alter: 27
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2017, 11:49:40 »
ich sollte keine regelbücher kaufen.. die firmen fangen sofort heimlich an alles umzuwerfen.. das is jetzt das dritte spiel^^

tochter hat am wochenende ihren ersten wikinger bemalt.. in pink und lila haha

Das kann ich, hab gefühlt auch grade erst das letzte Buch gekriegt und noch fast nicht benutzt.
Die Pinkinger würde ich gerne mal sehen. Zeig uns mal ein Bild.
ETC Team 2015 und 2017

Offline Firstfighter

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+12)
  • "Danke"
  • -gegeben: 288
  • -erhalten: 134
  • Beiträge: 1858
  • Alter: 50
  • Ort: Köln
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2017, 14:33:01 »
Ob dann auch wieder eine Community zusammenbricht?... ???
Altehrwürdiger Gründervater des TTC-Köln   :umnik:


Jeder Tag an dem Du nicht spielst, ist ein verschwendeter Tag...

Offline Elkantar

  • Oberstleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (+2)
  • "Danke"
  • -gegeben: 262
  • -erhalten: 540
  • Beiträge: 1033
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2017, 14:42:18 »
Bestimmt...

Offline Franz Graumann

  • Oberleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (+4)
  • "Danke"
  • -gegeben: 387
  • -erhalten: 192
  • Beiträge: 655
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2017, 15:25:52 »
Yep, entsprechende Gerüchte geistern schon länger durch die Community. Nun ist es also offiziell.

Der Teaser ist ja schonmal vielversprechend. Die Hinwendung in Epochen und Schauplätze wie antike griechische Mythologie, Samurai/Japan etc. greift vielfach schon bestehende Mods aus der Fan-Community auf. Das scheint mir ebenso konsequent wie eine Version für's späte Mittelalter bzw. - wie könnte es bei einem französischen Hersteller anders sein  ;) - für den Hundertjährigen Krieg.

Weitere Fraktionen für die sehr beliebte Kreuzzugsepoche sind ebenfalls sinnvoll, da lässt sich ja noch einiges abbilden.

Ich glaube nicht, dass Studio Tomahawk das Grundregelwerk so großartig verändern wird. Der große Erfolg von Saga besteht ja gerade in der Eingängigkeit des recht simpel gehaltenen Grundregelwerks. Dafür besteht dringend Bedarf daran, vieles an einem zentralen Ort zusammenzufassen, anschaulicher zu machen und nicht zuletzt redaktionell sauberer zu präsentieren. Auch etliche schöne neue Szenarien wurden von der Fan-Community entwickelt, während einige der Szenarien aus den bisherigen Büchern überarbeitet werden müssten. Auch haben sich bei der Übersetzung aus dem Französischen ins Englische und Deutsche immer wieder Fehler eingeschlichen. Alles gute Gründe für eine Neuauflage der Grundregeln!

Mir scheint jedoch, dass man sich nicht unbedingt länger so sehr an Gripping Beast binden wird. Jedenfalls gehen die neuen Epochen/Schauplätze doch deutlich über deren Miniaturenpalette hinaus.

Jedenfall bin ich sehr gespannt und freu' mich drauf! Allerdings werde ich mit dem Kauf weiterer Bücher bis dahin abwarten... .

Cheers!

Franz Graumann
Von Gott und allen Menschen verlassen hält ein Fensterkreuz, was es verspricht.

Offline Nordländer

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+4)
  • "Danke"
  • -gegeben: 795
  • -erhalten: 577
  • Beiträge: 1316
  • Alter: 50
  • Ort: Weener
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2017, 18:12:15 »
Ob dann auch wieder eine Community zusammenbricht?... ???

Die Gefahr besteht, wenn man z.B. diesem Podcast glauben darf: https://www.magabotato.de/podcast/item/episode-91

(ab ca. 1h 21min, die Sprungmarke setzt etwas zu spät ein )

Das, was Franz Grauman unter anderem gut findet, dass die Fraktionen auch auf Fantasy bzw. ausserhalb des Dark Age ausgedehnt werden, stösst wohl einigen Spielern sauer auf.

Early War: british 8th Army - Guards
Mid War: british 8th Army - 51st Highland Division
Late War: british 2nd Army - 11th armoured Division
Late War: Deutsche Armee - Kampfgruppe Berlin (oder: "Was vom Kriege übrig blieb...")
Team Yankee - Irish Guards (Arbeitstitel)

Offline Franz Graumann

  • Oberleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (+4)
  • "Danke"
  • -gegeben: 387
  • -erhalten: 192
  • Beiträge: 655
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2017, 18:33:20 »
Das, was Franz Grauman unter anderem gut findet, dass die Fraktionen auch auf Fantasy bzw. ausserhalb des Dark Age ausgedehnt werden, stösst wohl einigen Spielern sauer auf.

Das eine schließt ja das andere nicht aus. Ich persönlich kann mit altgriechischen Sagenfiguren wie Achill, Minotauren und Zentauren etc. tabletoptechnisch auch nicht viel anfangen, dito Samurai - aber hier hat man ja die Wahl.

Was man aber grundsätzlich dabei bedenken sollte: Saga versteht sich ausdrücklich nicht als "historisches Tabletop", sondern arbeitet ganz bewusst und seit jeher mit mythisch-legendären Elementen und historischen Klischees. Es geht den Spieldesignern etwa nicht darum, Wikinger, Römer, Sachsen und Co. so darzustellen "wie sie in der Realität waren", sondern entsprechend ihrem populären Bild, gängigen - wenn auch nicht korrekten - und vor allem beliebten und eingefleischten Topoi. Das ist ja auch in den Designnotes immer wieder zu lesen, scheint aber bei vielen nicht anzukommen.

Cheers!

Franz Graumann 
Von Gott und allen Menschen verlassen hält ein Fensterkreuz, was es verspricht.

Offline onkelsheik

  • Stabsfeldwebel
  • *
  • Handelsbewertungen: (+1)
  • "Danke"
  • -gegeben: 93
  • -erhalten: 80
  • Beiträge: 426
  • Alter: 34
  • Ort: Umeå / Jena
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2017, 23:35:08 »
Würd ich z.B nicht unterschreiben. Ein legendärer König oder Sagenheld ist nicht die selbe Baustelle wie ein Magier und ein Fabelwesen.
Dazu kommt, dass SAGA allem Augenzwinkern zum Trotz historisch recht ordentlich recherchiert ist und auch deshalb seine Fans hat. Wer total fantasy wollte konnte ja Warhammer zocken...

Aber da ich eh noch kein Spiel gemacht habe und das auf absehbarer Zeit auch so bleiben wird.. betriffts mich auch nur am Rand. Aber Fantasy ist auch meine Sache nicht.
det finns bara krig,
och livet är kamp

Offline Firstfighter

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+12)
  • "Danke"
  • -gegeben: 288
  • -erhalten: 134
  • Beiträge: 1858
  • Alter: 50
  • Ort: Köln
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #9 am: 10. Oktober 2017, 23:38:17 »
....
Was man aber grundsätzlich dabei bedenken sollte: Saga versteht sich ausdrücklich nicht als "historisches Tabletop", sondern arbeitet ganz bewusst und seit jeher mit mythisch-legendären Elementen und historischen Klischees. Es geht den Spieldesignern etwa nicht darum, Wikinger, Römer, Sachsen und Co. so darzustellen "wie sie in der Realität waren", sondern entsprechend ihrem populären Bild, gängigen - wenn auch nicht korrekten - und vor allem beliebten und eingefleischten Topoi. Das ist ja auch in den Designnotes immer wieder zu lesen, scheint aber bei vielen nicht anzukommen.
....

Ah...Ich bin dann einer von denen die dies dann wohl überlesen/vergessen haben.

Wenn also kein Anspruch auf historische Korrektheit beansprucht wird, erklärt das ja für mich dann auch warum Wikinger -bei richtiger Würfelkonstelation- einen zu 3 Mann zusammengeschrumpften gegnerischen Trupp einfach in Luft auflösen kann, oder die überflieger Jomsvikings ihre komische Wut umsetzen können...

Beides Punkte mit denen ich mich nie anfreunden konnte, aber wenn's ja ein wenig "Fantasy" sein soll.... sei's drum...

Ich spiele es lieber historisch.

Gruß
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2017, 23:40:55 von Firstfighter »
Altehrwürdiger Gründervater des TTC-Köln   :umnik:


Jeder Tag an dem Du nicht spielst, ist ein verschwendeter Tag...

Offline Kobiyashi

  • Hauptmann
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 52
  • -erhalten: 329
  • Beiträge: 768
  • Alter: 49
  • Ort: Coburg
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2017, 09:45:54 »
Die Battleboards der einzelnen Fraktionen im Dark Age unterscheiden sich natürlich schon bezüglich des historischen Hintergrunds. Ob man jetzt bei manchen Fähigkeiten eine göttliche Intervention hineininterpretiert ist Jedem selbst überlassen.
Die Fähigkeit z.B. die Firstfighter anführt kann man auch auslegen, das die halt keine Lust mehr haben, wenn die Kumpel drumherum gestorben sind. Vieles ist auch dem Balanceing geschuldet.
Die Byzantiner sind m.M. historisch sehr korrekt dargestellt und das Battleboard entspricht den angewandten Taktiken. Bei nicht so gut dokumentierten Völkern hat man sich Freiheiten genommen, auch in Hinblick auf eine gewisse Einzigartigkeit. Und ja, diverse Klischees wurden absichtlich bedient.

Zur Ausweitung auf andere Genres:
Saga definiert sich doch hauptsächlich über die Battleboards und weniger über das Regelwerk. Wenn ich Fantasy-Elemente bedienen will macht das doch das Regelwerk nicht kaputt. Das wär ungefähr so als wenn ich mich über das FOW (V3  ;)) Grundregelwerk beschwert hätte, als sie damals Vietnam herausgebracht haben. Da schwingt wieder so ein Vorbehalt mit von den "echten" Tabletoppern, weil ja historisch und so. Ich würde mich aber andere Genres freuen, da ja mittlerweile vieles günstig in Kunststoff zu haben ist, was bei den relativ kleinen SAGA-Armeen ein echter Anreiz ist bzw. meine WHF -Bestände wieder eine Daseinsberechtigung hätten.

Offline Franz Graumann

  • Oberleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (+4)
  • "Danke"
  • -gegeben: 387
  • -erhalten: 192
  • Beiträge: 655
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #11 am: 11. Oktober 2017, 11:12:20 »
Ich spiele es lieber historisch.

Mit solch historisch einwandfrei belegten und bestens rekonstruierbaren Gestalten wie König Artus, den Jomsvikingern oder Battleboardfähigkeiten, die den Fluch des Propheten Mohammed uvm. darstellen?  ;)

Nein, Saga hatte nie den Anspruch auf Abbildung eines ansatzweise korrekten historischen Hintergrundes und lässt sich mit einem solchen Ansatz auch nicht verbinden. Und auch aufgrund dieser Offenheit ist es ja ein solch attraktives System.

Cheers!

Franz Graumann
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2017, 11:18:33 von Franz Graumann »
Von Gott und allen Menschen verlassen hält ein Fensterkreuz, was es verspricht.

Offline Franz Graumann

  • Oberleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (+4)
  • "Danke"
  • -gegeben: 387
  • -erhalten: 192
  • Beiträge: 655
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #12 am: 11. Oktober 2017, 11:17:48 »
Die Battleboards der einzelnen Fraktionen im Dark Age unterscheiden sich natürlich schon bezüglich des historischen Hintergrunds. Ob man jetzt bei manchen Fähigkeiten eine göttliche Intervention hineininterpretiert ist Jedem selbst überlassen.
Die Fähigkeit z.B. die Firstfighter anführt kann man auch auslegen, das die halt keine Lust mehr haben, wenn die Kumpel drumherum gestorben sind. Vieles ist auch dem Balanceing geschuldet.
Die Byzantiner sind m.M. historisch sehr korrekt dargestellt und das Battleboard entspricht den angewandten Taktiken. Bei nicht so gut dokumentierten Völkern hat man sich Freiheiten genommen, auch in Hinblick auf eine gewisse Einzigartigkeit. Und ja, diverse Klischees wurden absichtlich bedient.

Zur Ausweitung auf andere Genres:
Saga definiert sich doch hauptsächlich über die Battleboards und weniger über das Regelwerk. Wenn ich Fantasy-Elemente bedienen will macht das doch das Regelwerk nicht kaputt. Das wär ungefähr so als wenn ich mich über das FOW (V3  ;)) Grundregelwerk beschwert hätte, als sie damals Vietnam herausgebracht haben. Da schwingt wieder so ein Vorbehalt mit von den "echten" Tabletoppern, weil ja historisch und so. Ich würde mich aber andere Genres freuen, da ja mittlerweile vieles günstig in Kunststoff zu haben ist, was bei den relativ kleinen SAGA-Armeen ein echter Anreiz ist bzw. meine WHF -Bestände wieder eine Daseinsberechtigung hätten.

Signed!

Bei den Byzantinern, wie etwa auch den späten Römern, ist die Quellenlage aber auch mit Abstand am besten. Ob die im BB dargestellten Taktiken auch in den bei Saga gespielten kleinen Skirmishes zum Einsatz kamen, ist wiederum eine andere Frage.

Mit dem Saga Grundregelsystem wäre in der Tat noch vieles denkbar, gerade auch im Fantasybereich.

Cheers!

Franz Graumann
Von Gott und allen Menschen verlassen hält ein Fensterkreuz, was es verspricht.

Offline Goltron

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+5)
  • "Danke"
  • -gegeben: 507
  • -erhalten: 426
  • Beiträge: 2329
  • Alter: 32
  • Ort: Erding
    • Bellatores - Tabletopclub im Münchner Osten
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #13 am: 11. Oktober 2017, 11:40:42 »
SAGA ist weder richtig historisch noch richtig Fantasy. Die Fähigkeiten sind ja irgendwie von den historischen Vorbilder inspiriert, gleichen aber auch mal mehr oder weniger Zaubern die ich bei WHFB finde. Insgesamt halt eine attraktive Mischung, sowohl für dem den „richtiges“ historisches Spiel zu bieder ist als auch für den dem Fantasy zu abgedreht ist. 

Es gibt für SAGA bereits einen Fantasy Fan Ableger der sich meines Wissens einiger Beliebtheit erfreut, darauf wird Studio Tomahawk wohl aufspringen. Ich finde das eine gute Sache, wichtig ist in meinen Augen vor allem auch das die Epochen jetzt strikter getrennt sein sollen.

Offline Firstfighter

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+12)
  • "Danke"
  • -gegeben: 288
  • -erhalten: 134
  • Beiträge: 1858
  • Alter: 50
  • Ort: Köln
Re: Saga 2. Edition in 2018
« Antwort #14 am: 11. Oktober 2017, 23:39:30 »

......
echter Anreiz ist bzw. meine WHF -Bestände wieder eine Daseinsberechtigung hätten.

dafür spiele ich gerade ein Fantasy-System von Osprey (Dragon Rampant), wo man auch schön (im Buch kurz aber ausdrücklich erwähnt...) seine schon vorhandenen Fantasy-Modelle benutzen.

Altehrwürdiger Gründervater des TTC-Köln   :umnik:


Jeder Tag an dem Du nicht spielst, ist ein verschwendeter Tag...

 

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Geburtstage
  • birthday Zerknautscher (29)
  • birthday BlackLegion (118)
  • birthday Jar]-[ead (32)
  • * Neueste Beiträge

    Leverkusen Freitagsrunde 2018 von Inius
    [Heute um 15:24:06]


    Transport von 28mm Minis von Wille85
    [Heute um 15:24:05]


    Stellenausschreibung Moderator /Newsposter von Talliostro
    [Heute um 12:20:51]


    Verschiedene Infanteriewaffen von LastActionHero
    [Heute um 12:15:35]


    Nix mehr los im Forum von Talliostro
    [Heute um 12:01:31]


    Battlegroup Torch von TigerAce
    [Heute um 09:31:42]


    BG Bootcamp von TigerAce
    [Heute um 07:35:34]


    Units von TigerAce
    [Heute um 07:08:52]


    Zusätzliche Errata von wolflord
    [16. Januar 2018, 22:34:47]


    Links für Battlegroup von wolflord
    [16. Januar 2018, 21:53:14]

    * Wer ist Online

    Punkt Gäste: 67
    Punkt Versteckte: 0
    Punkt Benutzer Online:

    Newsseiten

    What would Patton do Brückenkopf Beasts of War Bell of Lost Souls The Miniatures Page

    Händlerlinks

    Battlefront Fantasy Warehouse Frontline Games Fantasyladen Battlefield Berlin Kerr & King Heer46

    Blogs&Foren

    Tiny Soldiers Model Dads Sweetwater Forum Tabletopwelt T³ Turnierseite

    Themenseiten

    Wikipedia Easy Army Fow Lists