collapse

Autor Thema: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43  (Gelesen 1094 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DaNilz

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+36)
  • "Danke"
  • -gegeben: 1100
  • -erhalten: 473
  • Beiträge: 2312
  • Alter: 37
  • Ort: Appiano (BZ)
  • "Kampfkraft!"
    • Flames of War Südtirol
Re: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43
« Antwort #30 am: 08. August 2017, 10:26:58 »
Nein. Einen Teil...
Ein Soldat zieht sich nicht zurück - er verkürzt nur die Nachschubwege...

Offline wolflord

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+13)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 1126
  • -erhalten: 1883
  • Beiträge: 4985
  • Ort: Köln, Deutschland
  • Four Stars of Valour
Re: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43
« Antwort #31 am: 10. August 2017, 21:20:44 »
Heute hat BF ein Preview auf zwei der neuen Plastikbausätze veröffentlicht.


Anders als zunächst von mir befürchtet, ist beim Sherman Bausatz auch die dreiteilige Getriebeabdeckung dabei. Ebenso hat man die Wahl zwischen der schmalen M34 Kanonenblende und der späteren, breiteren M34A1 Kanonenblende. Dazu kommt noch ein Satz Sandschilde, welche bei den Briten sehr beliebt waren. Den Turm kann man wie bisher mit offener oder geschlossener Kommandantenluke bauen und man hat ein Ersatz .50cal MG im Sprue, so wie man es von den bereits erschienen Sherman Bausätzen kennt. Abgerundet wird das ganze durch ein wenig Stowage in Form eines Laufrads, einer zusammengerollten Plane, einer Jerry Can und zwei weiteren Sachen, die ich leider auf dem Foto nicht identifizieren kann.
"Was, kein 76mm Turm dabei!" höre ich jetzt die Anhänger des PSC Bausatzes rufen, aber ich persönlich vermisse diese Option nicht, da sie zur beiliegenden Wanne eh nicht passen würde, denn der M4A1 76mm Sherman hatte ja eine geänderte Wanne die gut an den größeren Luken für den Fahrer und Beifahrer zu erkennen ist. Was ich eher vermisse, sind Teile für die in der Normandie üblichen "Applique Armour". Diese sollte die Munitionsfächer und andere empfindliche Stellen zusätzlich schützen. Die Applique Armour gibt es zwar aus Zinn für die alten Resin Panzer, aber halt nicht als Special Order Artikel. Allerdings könnte man sich so etwas auch leicht aus Plastic Card selber herstellen und in Tunisien wurden die eh noch nicht verwendet.

Für Tunesien hat der Bausatz fast alle nötigen Teile dabei, die schmale Kanonenblende (die breite Kanonenblende wurde erst Mitte 1943 eingeführt), kombiniert mit der dreiteiligen oder einteiligen Getriebeabdeckung, beide waren in Tunesien üblich. Was fehlt, wären Ketten mit dem frühen Lee Laufwerk, viele der amerikanischen Shermans in Tunesien hatten noch dieses ältere Laufwerk, aber diese Ketten im Bausatz wären sozusagen die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Wer will, kann ja noch immer einen Grant Bausatz plündern*.

Ob der M4A1 Bausatz mit dem M4A3 auch qualitativ mithalten kann, kann ich anhand des Fotos schwer beurteilen, aber der neue M4A1 macht auf jedenfall einen sehr guten Eindruck.


Der zweite gezeigte Bausatz ist der M7 Priest:

Dieser Bausatz hat deutlich weniger Teile als der Sherman Bausatz, aber die Grundkomponenten wie Ketten und untere Wanne sind fast identisch. Eben nur fast, denn wenn man genau hinschaut, erkannt man, das die beiliegenden Ketten das frühe Lee Laufwerk haben.
Eine interessante Wahl, denn der Aufbau hat bereits die zusätzlichen Klappen, welche den Kampfraum zusätzlich zur Seite schützen und auch der Munitionsvorrat im Kampfraum ist im Vergleich zu den ersten M7 Priest erhöht worden. Hinzu kommt die Getriebeabdeckung vom Sherman, die ersten M7 Priest hatten noch die vom Lee, welche eine Aussparung für die 75mm Kanone hatte. Wir haben es also hier mit einer mittleren Produktionsversion wie sie ungefähr Ende 1942, Anfang 1943 gebaut wurden, zu tun. Wenn man es also genau nimmt, würde diese Version des Bausatzes eher zu den Operationen in Sizilien passen, als zu Tunesien.

Denoch macht auch der Priest Bausatz einen guten Eindruck und ist vor allem vom Preis her bisher unschlagbar. Wenn man die Ketten mit dem Sherman Bausatz tauscht kann man so auch perfekt spätere Priest Varianten wie sie auch in der Normandie üblich waren bauen (aber selbst in der Normandie gab es noch Priests mit dem Lee Laufwerk) und hat gleichzeitig die passenden Ketten für die ersten Sherman Panzer in Afrika. (*Und das ist dann so auch kostengünstiger als einen Grant Bausatz zu plündern, denn ein Grant mit Sherman Ketten?)

Mancher mag jetzt vieleicht ein 25pdr Geschütz für den Sexton vermissen, da dieser aber auch einen geänderten Kampfraum hatte, hätte dieses eine zusätzliche obere Wanne und auch Sherman Ketten im Sprue notwendig gemacht und letztenendes die Kosten für den Bausatz nur unnötig erhöht.

Fazit:
Beide Bausätze machen optisch einen guten Eindruck und sind auf jedenfall eine Bereicherung im Arsenal der Amerikaner.


Viele Grüße
Wolflord


"My officers are the first out of the airplane door and the last in the chow line." James M. Gavin
"There must be some way out of here, said the joker to the thief." :music:


Offline netbuster21

  • Generalleutnant im Generalstab
  • *
  • Handelsbewertungen: (+63)
  • "Danke"
  • -gegeben: 101
  • -erhalten: 214
  • Beiträge: 3684
  • Alter: 37
  • Ort: Ludwigshafen
  • Fow.de Team: Moderator
Re: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43
« Antwort #32 am: 10. August 2017, 21:41:02 »
Interessant finde ich, dass nun das Hüllen-MG direkt Teil der Wanne ist!
Spiele in 2014 / Ziel / 2013:
Flames of War 34 / 25 / 33          6mm Fire & Fury 3 / 3 / 2
GHQ-WWII-Schiffchen 0 / 3 / 1  Blood Bowl: 0 / 2 / 1
Freebooter´s Fate 2 / 4 / 0

Offline Oberst Ohnemaedel

  • Feldwebel
  • *
  • Handelsbewertungen: (+4)
  • "Danke"
  • -gegeben: 93
  • -erhalten: 183
  • Beiträge: 268
  • Ort: Stadland
    • LEGIO XVI + GALLICA
Re: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43
« Antwort #33 am: 14. August 2017, 15:41:40 »
Breakthroughassault gibt uns einen kurzen Blick auf die US Command Cards.




http://www.breakthroughassault.co.uk/first-to-fight-us-command-cards-reveal/

Offline Goltron

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+5)
  • "Danke"
  • -gegeben: 448
  • -erhalten: 402
  • Beiträge: 2176
  • Alter: 32
  • Ort: Erding
    • Bellatores - Tabletopclub im Münchner Osten
Re: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43
« Antwort #34 am: 14. August 2017, 16:21:39 »
Und wie prophezeit kann man eine Vereranendivision mit besseren Werten spielen.

Offline Nachtschreck

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 352
  • -erhalten: 55
  • Beiträge: 240
Re: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43
« Antwort #35 am: 14. August 2017, 21:25:14 »
Ist bekannt ob es irgendwann auch ein Buch für Französische Truppen in Afrika geben soll?

Offline Monty

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+21)
  • "Danke"
  • -gegeben: 190
  • -erhalten: 322
  • Beiträge: 3438
  • Ort: Bremerhaven
Re: Fighting First, US Forces in North Africa 1942-43
« Antwort #36 am: 14. August 2017, 21:47:09 »
Burning Empires behandelt bisher Franzosen in der Wüste. Glaube aber nicht, dass da in den nächsten 5-8 Jahren was kommt....
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun" - Tylor Durden

SPIELT MEHR EARLY WAR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Sorry! Im Augenblick sind keine Kalendereinträge vorhanden.

* Neueste Beiträge

KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten zu V4 von Panzerknacker
[Heute um 06:06:33]


V4 Erfahrungen EarlyWar/lateWar von Goltron
[Heute um 05:56:47]


Allgemeines KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten von Wuerfelglueck
[20. August 2017, 20:36:48]


FoW Stammtisch in Bochum von Thronti
[20. August 2017, 16:51:03]


Team Yankee Hammerfall Starter Set von DaNilz
[20. August 2017, 00:36:04]


Neue Missionen von DaNilz
[19. August 2017, 23:08:13]


star wars legion, tabletop battles von Zerknautscher
[19. August 2017, 22:39:16]


Landschaftsplanung von Zerknautscher
[19. August 2017, 10:35:53]


Leverkusen Freitagsrunde 2017 von aschoelling
[18. August 2017, 16:20:37]


Table-Topia Aschaffenburg von DerHack
[18. August 2017, 14:30:44]

* Wer ist Online

Punkt Gäste: 63
Punkt Versteckte: 0
Punkt Benutzer Online:

Newsseiten

What would Patton do Brückenkopf Beasts of War Bell of Lost Souls The Miniatures Page

Händlerlinks

Battlefront Fantasy Warehouse Frontline Games Fantasyladen Battlefield Berlin Kerr & King Heer46

Blogs&Foren

Tiny Soldiers Model Dads Sweetwater Forum Tabletopwelt T³ Turnierseite

Themenseiten

Wikipedia Easy Army Fow Lists