collapse

Autor Thema: Review “Gung Ho“ – Flames of War - US Marine Corps in the Pacific” - Battle Fron  (Gelesen 5885 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2851
  • -erhalten: 401
  • Beiträge: 3756
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
Review “Gung Ho“ – Flames of War - US Marine Corps in the Pacific” - Battle Front 2016

Neben „Banzai“ für die Japaner erschien quasi zeitgleich das Buch für die amerikanische Fraktion, insbesondere und ausschließlich für die legendären US Marines!
„Gung-Ho“ ist chinesisch (meint soviel wie sinnigerweise „zusammen sind wir stark“, frei umgesetzt) und bezieht sich dabei auf den Leitsatz der Marines, formuliert von Lt. Colonel Evens J. Carlson, der mit der 8. chinesischen Armee kämpfte und interessante Infanterie-Taktiken erprobte und entwickelte. 

Das Buch bildet demnach den Pazifik Krieg ab Dezember 1941 bis zum Ende im September 1945 ab. Hierzu hat BF zwei Listen in das Buch gepackt: Eine US Marine Rifle Company und eine US Marine Tank Company. Wir gehen auch hier davon aus, dass es dazu auch zusätzlich einige digitale Listen geben wird.

„Gung-Ho“ im Detail:

49 farbige Seiten, wie auch „Banzai“ schön gestaltet, in deren bekannten anprechenden Stil mit vielen guten Fotos von den Miniaturen. Geschrieben hat das Buch Wayne Turner, zusammen mit Phil Yates, Bade Baily (ist der neu im Team?) und Sean Ireland, lektoriert wurde es vom bekannten BF-Team.
Bei "Banzai" schrieb auch noch ein Dr. Michael McSwiney mit (ich hoffe der hat mit Geschichte nichts weiter zu tun oder durfte nicht...).
Auch hier ist der Umfang von 49 Seiten recht begrenzt und beschränkt sich auf eine Infanterie und eine/zwei Panzerliste(n) mit allerdings doch recht vielen Optionen, vermutlich, um eben die Vielfalt der verschiedenen Marines Divisionen gerecht zu werden, die in dieser Zeit kämpften. Im Pazifk stellt einen Großteil des Supportes aber die US-Armee, insbesondere z.B. die 25. Infantry Division und andere, die hier, wenn überhaupt, nur in den kleinen Textboxen bei den Einheitsbeschreibungen vorkommen. So werden die legendären „SeaBees“ zum „Naval Construction Platoon“ und nicht weiter hervorgehoben. Die Marine selbst findet keine große Berücksichtigung mit Ausnahme von Naval Gun Fire und Air Support.

Das Buch gehört also ganz dem US Marine Corps, was schon einen Unterschied zum „Banzai“ Buch ausmacht, denn es bleibt auch beim Marine Corps, was dem Buch recht gut tut.
Hier findet man auch wie erwartet eine recht ausführliche Geschichte und Regeln, die sich eben um die Marines drehen – kein Wunder: Keine US Einheit ist auf der Welt so bekannt wie die Marines!

Das Buch stellt auch hier nur recht kurz den Krieg im Pazifik vor und markiert anhand einiger Milestones und mit Karten den Verlauf anschaulich dar. Ganz klar, auch mit diesen Seiten wird sich ein erfahrener Pazifik-Experten nicht lange aufhalten aber es ist einfach geschrieben, verständlich und bietet einen guten Einstieg in das Thema.  Regeln für den Abwurf von Atombomben finden sich nicht im Buch. Eine Karte mag ggf. auf den ersten Blick darin seltsam leer erscheinen aber sie zeigt einfach nur den Pazifik in einer blauen Leere und daneben eben die kleinen Landmassen und rechts und links die Kontinente.

Die Regelsektion für die Marines wurde um vier Marine Sonderregeln ergänzt, entsprechende „Naval Air“ und „Sea Support“ Regeln (die sowohl den „Air Support“ als auch die „Naval Gunfire“ regeln bzw. ergänzen) und ein Regelabschnitt, der sich mit Equipment wie der „Canister“-Munition und improvisierter Panzerung befasst.

Die „Gung-Ho“ Regel ist nichts weiters als eine „Mission tactics“ Regel, „Semper-Fi“ erlaubt Re-Rolls im Counter Assault. Das ist nicht gerade neu, da scheint die "BAR-Automatic Regel" der Infantry Combat Platoons schon interessanter und passt gut zu Marines:
Hier kann man auch in der Bewegung, mit einem +1 to hit Malus zwar, die volle ROF schiessen. Das kann schon mal den Unterschied ausmachen!

Aber auch die „War Dog“-Regel ist grundsätzlich schön, vermeidet aber damit leider auch ein bisschen eine eigene „Marine Raider“ Liste (das waren die Elite Einheit in der Elite Einheit der Marines), die gerade für die sehr harten Jobs eingesetzt wurde und ich sehr gerne in diesem Buch gesehen hätte. So kann man die Such- und Schnüffelhunde zur Vermeidung von Hinterhalten (Ambush) einsetzen. Aber nur die Scout-Platoons können diese überhaupt nutzen.

Alles ist recht gut beschrieben, dennoch sollte man es wie üblich mehrfach lesen, denn aufgrund deren Struktur sind Missverständnisse ggf. möglich. Das kennen wir schon aus den anderen Werken.

Die Unterscheidung „Pazifik“ und „Late War Punkte“ wirkt sich auch in diesem Buch eher auf den Support und leider eben hart auf Panzer aus. Am Beispiel der Sherman Tanks sogar sehr gravierend. Das führt u.a. dazu, dass man in einem „Tarawa-Landungsszenario“ so nur, wenn überhaupt, nur einen einzigen Sherman einsetzen kann da einer allein schon 500 Punkte kostet!  Liebes BF-Team, das macht so gar keinen Sinn für uns und klingt nicht nach ausführlichem Spieltest. Wollt ihr keine Panzer mehr verkaufen?
-> Einschub: Wir haben dies für uns auch getestet und bleiben lieber bei den LW Punkten.

Weitere Anmerkungen an dieser Stelle: „Helden“ sucht man vergeblich und wie schon in „Banzai“ Buch werden Pazifik spezifische Aspekte nur wenig berührt. BF will auch hier lediglich Standardlisten schaffen, angereichert mit ein paar kleinen Gimmicks und frische Modelle.
Als US Spieler hat man dann am Ende des Buches eine Pazifik-Infanterieliste und eine/zwei Pazifik-Panzerliste(n) zur Verfügung, die aber durchaus auch für den „normalen“ FoW Spieler interessant sein können, sofern er sich die Modelle leisten möchte.

Zu den Listen:
Die Marine Rifle Company hat dafür aber eine beeindruckende Liste an Support Einheiten und Wahlmöglichkeiten erhalten. Verschieden große HMG-Platoons, 60mm und 81mm Mörser, Assault-Section mit Flammenwerfern, Anti-Tank mit 37mm Guns, Shermans M4A2 und M4A3 mit Duck Bills, Flammpanzer Sherman „Zippo“ und den M3 als Flammpanzer „Satan“ Version. Dazu die Self Propelled Guns mit 75mm und die 105mm! Es ist schön, dass man alle diese Fahrzeuge auch mal wieder einsetzen kann. Nur die Punkte sind im Pazifik-Punktesystem eben doppelt so hoch wie in den bekannten Late War Listen. An Arri hat man die leichte 75mm, die 105mm und die schwere M1 155mm sowie die schöne „Long Tom“ reingenommen. Auch hier sind die Punkte zu hoch im Pazifik. Aber ggf. bleibt man einfach bei Late War, dann passt das alles besser zusammen.
Es gibt ein Wiedersehen mit der M1 90mm AA gun, die einige noch aus Italien kennen – ich hab meine noch als Modelle, von daher alles prima, los geht's! Dazu kommt noch die 20mm Mk4 Twin und M1 Bofors. Ganz neu im Programm findet man aber die „Buck Rogers“ Jeeps, kurz 'Marine Rocket Launcher Battery'! Das sind einfach gesagt Raketenwerfer auf Jeeps mit netten Sonderregeln. Die gibt es auch hoffentlich bald als schöne Modelle, die sind ein 'MUSSKAUF'. An Air Support steht uns nur die F4U Corsair zur Verfügung, versehen mit entsprechender Sonderregel für Napalm (ja, das gab es damals schon) mit MG, Bomben und Raketen.
Im kleingedruckten Text findet man schon mal einen guten Bezug zum Pazifik Krieg und den Einsatz der Waffen und der Entwicklung.

Marine Tank Company
So eine Amphibien-Panzer Einheit entspricht grob dem 1st Marines Amphibious Corps (IMAC), wobei diese auch eher als Support eingesetzt waren, faktisch aber bei der Landung ab 1944 ganz vorne standen. Eine solche Liste ist spannend und man hat als Entsprechung im „Banzai“ Buch ebenfalls eine solche Amphibien-Panzerliste Liste als Gegner. Das macht schon Sinn und könnte ein interessantes Spiel ergeben. Für so ein Szenario gibt es aber leider gar keine passende Mission. Wir werden das testen!

In der Panzerliste findet man die legendären aufmunitionierten und gepanzerten Amtracs (LVTs), die LVT(A)1 und die LVT(A)4 mit 37mm und 75mm Kanonen. Diese bilden in einer solchen Liste die Combat Platoons und sollen eingegrabene Japaner schon bei der Landung aus den Bunkern graben. Das entspricht der Historie und den im Pazifik gemachten Erfahrungen, denn den Allierten war nach Guadalcanal und Tarawa bald klar, das nur die Kombination aus Amphibien-Panzern, Flammenwerfern, nachrückenden Spezialeinheiten und Infanterie Durchbrüche auf den Inseln erzielt werden können. Dieses Szenario kann man mit diesen Einheiten ab sofort durchaus nachspielen und macht den Reiz dieses Late War Abschnittes auch aus. Wahlweise kann man auch nur Shermans nehmen.

Leider sind dabei wichtige Aspekte nicht berücksichtigt worden, z.B. das die Transport Einheiten der Marines (die sogenannten Amphibien Traktor Einheiten) neben den neueren LVT-4 auch viele alte Amtracs, z.B. die LVT-1, 2, 3 und andere Einheiten nutzten, die zwischen ungepanzert und gepanzert daherkamen. Hier gehören auch mehr Sonderregeln hinein um dieses Drama, welches sich um diese Fahrzeuge / Geräte abspielte, auch in das Spiel mehr einbringen zu können. Überhaupt fehlt hier ein bisschen geschichtlicher Fluff, den diese Fahrzeuge durchaus verdient haben.

Ergänzung: Man kann in dieser Liste zwischen den LVTs als Combat Platoons und Shermans wählen, also entweder LVTs oder Shermans und im Support dann die LVTs und Shermans wahlweise.
Aufgrund der Punkte wird das gerade in der Pazifik Variante mit den Shermans interessant mit nur ganz wenigen (Sherman) Panzern auf dem Tisch.

Neue Missionen
Zwischen den Listen findet man auch noch zwei neue Missionen die auf der bereits bekannten Normandy Landungs Mission „Hit the Beach“ aufbauen und so um eine „Island Landing Mission“ und eine „Atoll Landing Mission“ erweitert wurde. Da findet man eine Reihe Regelungen, die aber ein erstes Spiel schon länger werden lassen können. Es empfiehlt sich von daher für frische Spieler diese Szenarien einmal „trocken“ durchzugehen und dann erst ein Spiel zu gestalten. Ggf. schreibt man sich einen eigenen Ablaufplan damit nichts vergessen wird.

Neben der Beschreibung zur Landung auf Saipan in 1944 & Die Schlacht um Okinawa auf jeweils zwei Seiten findet man am Ende des Buches noch einen "Marines Mal-Guide", der sicher nützlich ist und zwei Seiten zum Terrain mit ein paar Hinweisen zum Gelände. Bezüglich Bemalungen würde ich aber auf anderes Material auch zurückgreifen, denn dies kann nur den Gelegenheitsspieler befriedigen. Es fehlen quasi alle notwenigen Bemalschemen die nötig wären um hier Spaß reinzubringen. Wenigstens hier hätte ich schon aus Eigeninteresse viel mehr erwartet.
BF hat für die Landungsmissionen ja noch zwei neue Strandmatten herausgebracht, denn die „alte“ Normandy Matte geht zwar auch zur Not oder die ersten Spiele, aber so ganz passt das Design eben nicht zum Pazifik.

Ergänzung: In ein paar wenigen unscheinbaren Zeilen hat man zum Thema Tunnelkampf auf Okinawa ein paar nette Ideen unterbracht. Was sich da in einem kleinen Abschnitt für lustige Ideen befinden können. Mehr davon!

Der Pazifik bietet generell ja nicht nur Palmen und Strand. Vielmehr gibt es auf den Inseln Vulkane, Gebirge, Täler, Farmen, Plantagen, Ölfelder, Flüsse, Dschungel und und und.
Hier sind die Spieler gefragt spannende Platten und Szenarien zu gestalten. Genau hier ist der Reiz, weg vom bekannten Nadelwald mal in den Regenwald zu gehen, alles ist möglich, nur Mut dazu!
Von BF, kommt da als Zubehör nur bekanntes Equipment, wie die „Vietnam Huts“, die neuen „Vietnam Büsche“ (die ich nicht so prickelnd finde, weil die Stifte gleich abgebrochen sind), die „Pacific Palms“ (die bekannten Afrika Palmen, schon ewig ausverkauft aber gut)  und eben jene neuen Strand-Matten. Aber im Handel findet man alles was man für schöne Platten sonst noch braucht und wie gesagt ein bischen Kreativität und Nachlesen macht aus einem Nachmittag am Tisch ein Abenteuer in der Südsee:-)

Fazit:
Historisch ist auch hier der Rahmen viel zu klein in dem sich das Ganze bewegt aber grundsätzlich finden sich hier schon ein paar bessere Ansätze als im „Banzai“ Buch. Die Marines haben den Krieg auch nicht alleine gewonnen. Die Punkte-Einteilung Pazifik und Late War ist nach dem Durcharbeiten des „Gung-Ho“ Buches für uns eher sinnlos und wird sicher von den Spielern vermutlich umgangen werden.

Für mich persönlich, ist dieses Buch von daher besser zu bewerten als „Banzai“, auch weil man einfach 'nur' zwei/drei Listen findet mit wenigstens ein paar ausgearbeiteten Details und mit recht interessanter und guter Auswahl im Support. Im Pazifik kämpften natürlich noch viele andere US und Alliierte Einheiten, von daher erwarten wir hier noch weiteres Material oder greifen dann eben auf anderes zurück. Man wird sehen wie sich dies bei der Spielergemeinde auswirkt und vor allem wie es ankommt.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2016, 13:34:45 von wuestenfuchs88 »

Offline Nachtschreck

  • Feldwebel
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 369
  • -erhalten: 63
  • Beiträge: 251
Danke für das Review!

Ich dachte immer in dem Buch gibt es drei Listen? Rifle, Tank & Amphi Tank?

Für die LVTs gibt es keine Optionen auf Flammenwerfer oder gar Raketenwerfer, Schade.

Zu anderen LVT-Versionen. Ich hab in einem Review gesehen das es wohl möglich ist mit der LVT(A)-Box auch LVT-2 APCs darzustellen. Zumindest sieht es so aus wäre der Ausschnitt in den Wannen zum einsetzten der Aufbauten für beide Versionen absichtlich so gestaltet, das dies möglich wäre.

Offline v.Lützow

  • Oberleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (+5)
  • "Danke"
  • -gegeben: 426
  • -erhalten: 443
  • Beiträge: 690
  • Ort: Bamberg
Ich denke die Einteilung von Pazfik und Latewarpunkten ist nicht mal so schlecht. Denn wie du schon beobachtet hast sind die Listen eher generisch und haben sicherlich auch die Turniermeute im Blick!

So kann man mit den selben Modellen sowohl auf Late-War alsauch auf EW Turnieren auftauchen. Also ich finde das ist ein Plus. Und zum Thema "aber in EW gab es keine Corsairs mit Napalm!", stimmt aber in der Realität haben auch nie Japaner und Italiener um eine finnische Witnerlandschaft gekämpft. Und dennoch laßen wir die Püppchen tanzen ;)

仇討たで 野辺には朽ちじ
吾は又 七度生れて 矛を執らむぞ

栗林 忠道

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2851
  • -erhalten: 401
  • Beiträge: 3756
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
Nein, nur 2 Listen: Marines und Marine Tanks.

Wegen der LVTs mit den Optionen: Nur der LVT-4 ist im Buch berücksichtigt - keine LVT-1, 2 3 etcpp. Ggf. kommt nach was nach - Frage nur was und wann.

Wegen Pazifik und LW Punkten, wir werden das definitiv hier noch testen.
« Letzte Änderung: 15. April 2016, 21:42:16 von wuestenfuchs88 »

Offline MacB

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+34)
  • "Danke"
  • -gegeben: 955
  • -erhalten: 434
  • Beiträge: 1370
  • Alter: 49
  • Ort: Mönchengladbach
Nein, nur 2 Listen: Marines und Marine Tanks.

Naja, die Tank-Liste ist ja zweigeteilt - normale Panzer und Amtracs - insofern sind's schon irgendwie drei...
We're paratroopers, Lieutenant - we're supposed to be surrounded.

Alchemists turn lead into gold and make money....
Wargamers make money, then turn their gold into lead.

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2851
  • -erhalten: 401
  • Beiträge: 3756
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
Man muss aber doch LVTs 2x nehmen und 1x Shermans, von daher ist es doch nur eine Liste:-)
« Letzte Änderung: 15. April 2016, 23:48:11 von wuestenfuchs88 »

Offline MacB

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+34)
  • "Danke"
  • -gegeben: 955
  • -erhalten: 434
  • Beiträge: 1370
  • Alter: 49
  • Ort: Mönchengladbach
man kann statt der LVTs in den Combat Platoons ja auch Shermans dazu nehmen, das stimmt.
Man muss aber LVTs 2x nehmen und 1x Shermans, von daher ist es doch nur eine Liste:-)

Ähm, nein.
Da ist ein "or" dazwischen und in der Box rechts oben ist's erklärt - du nimmst entweder ein Tank HQ oder ein Amphitank HQ, die Combat Platoons kommen dann aus derselben senkrechten Reihe.

Die haben die beiden Listen halt nur auf eine Seite gepackt, weil der Support komplett gleich ist.

In Forces sind's übrigens auch drei Listen. (Edit: genaugenommen sechs, weil die Forces Listen für PW und  LW getrennt gekauft werden)
« Letzte Änderung: 15. April 2016, 22:18:14 von MacB »
We're paratroopers, Lieutenant - we're supposed to be surrounded.

Alchemists turn lead into gold and make money....
Wargamers make money, then turn their gold into lead.

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2851
  • -erhalten: 401
  • Beiträge: 3756
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
ja, stimmt!!!
Da steht auch noch ein "or" und oben stehts auch drin - ich sollte meinem eigene Rat folgen alles öfter lesen.
Allerdings: allein schon wegen der Punkte würde ich da eher die Amphibien Variante wählen:-)

Getrennt zu kaufen? Aha, das ist aus meiner Sicht abenteuerlich.
« Letzte Änderung: 15. April 2016, 22:24:41 von wuestenfuchs88 »

Offline v.Lützow

  • Oberleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (+5)
  • "Danke"
  • -gegeben: 426
  • -erhalten: 443
  • Beiträge: 690
  • Ort: Bamberg

In Forces sind's übrigens auch drei Listen. (Edit: genaugenommen sechs, weil die Forces Listen für PW und  LW getrennt gekauft werden)


仇討たで 野辺には朽ちじ
吾は又 七度生れて 矛を執らむぞ

栗林 忠道

Offline MacB

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+34)
  • "Danke"
  • -gegeben: 955
  • -erhalten: 434
  • Beiträge: 1370
  • Alter: 49
  • Ort: Mönchengladbach
Ja, fand ich auch etwas schräg.
Ich hab's erst auch gar nicht gemerkt, weil ich die Marines komplett gekauft hab.
Als ich dann eine einzelne Japanerliste gekauft hab, gab's nur die Trained-Variante für umme dazu, die LW-Listen blieben gesperrt.
We're paratroopers, Lieutenant - we're supposed to be surrounded.

Alchemists turn lead into gold and make money....
Wargamers make money, then turn their gold into lead.

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2851
  • -erhalten: 401
  • Beiträge: 3756
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
hmm, also da lohnt sich dann doch das Buch.

Online Goltron

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+5)
  • "Danke"
  • -gegeben: 468
  • -erhalten: 411
  • Beiträge: 2213
  • Alter: 32
  • Ort: Erding
    • Bellatores - Tabletopclub im Münchner Osten
Ich glaube eigentlich das beim komplettkauf nur drei Listen berechnet werden.

Offline bane

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+35)
  • "Danke"
  • -gegeben: 79
  • -erhalten: 1209
  • Beiträge: 2455
  • Alter: 37
  • Ort: München
ja, alle US-Listen sind $2.25 .Und wenn man eine PW-Liste kauft, sollte die LW automatisch mit  freigeschaltet werden, wird jedenfalls so angezeigt. Bei den Japanern komischerweise nicht...kA ob das ein Bug ist, vielleicht mal im Forces-Thread posten

Offline MacB

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+34)
  • "Danke"
  • -gegeben: 955
  • -erhalten: 434
  • Beiträge: 1370
  • Alter: 49
  • Ort: Mönchengladbach
... vielleicht mal im Forces-Thread posten

Da warst Du schneller.  ;)
We're paratroopers, Lieutenant - we're supposed to be surrounded.

Alchemists turn lead into gold and make money....
Wargamers make money, then turn their gold into lead.

Offline bane

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+35)
  • "Danke"
  • -gegeben: 79
  • -erhalten: 1209
  • Beiträge: 2455
  • Alter: 37
  • Ort: München
laut Gregg ist das so richtig ??? ...

 

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Geburtstage
  • birthday Pom (48)
  • * Neueste Beiträge

    Boris & Ivan - Genosse Komissar, nach Berlin! von Nordolf
    [Heute um 18:57:55]


    TY Kurze Fragen - Kurze Antworten von netbuster21
    [Heute um 02:05:20]


    Spielersuche Kulmbach und Co. von Leichti
    [20. Oktober 2017, 21:20:49]


    Battlegroup Kursk von Goltron
    [20. Oktober 2017, 14:41:36]


    8. Panzerregiment vom Anfang bis zum Ende von Wüstenschleicher
    [20. Oktober 2017, 12:32:07]


    BF 2017 - FoW v4 von Oberst Ohnemaedel
    [20. Oktober 2017, 11:35:57]


    Battlegroup Tobruk von wolflord
    [19. Oktober 2017, 19:48:23]


    Leverkusen Freitagsrunde 2017 von Sgt.Saunders
    [19. Oktober 2017, 19:36:19]


    Allgemeines KFKA - Kurze Fragen, Kurze Antworten von Gerold
    [19. Oktober 2017, 09:47:05]


    'Nam - The Vietnam War Miniatures Game von bane
    [19. Oktober 2017, 06:49:06]

    * Wer ist Online

    Punkt Gäste: 58
    Punkt Versteckte: 0
    Punkt Benutzer Online:

    Newsseiten

    What would Patton do Brückenkopf Beasts of War Bell of Lost Souls The Miniatures Page

    Händlerlinks

    Battlefront Fantasy Warehouse Frontline Games Fantasyladen Battlefield Berlin Kerr & King Heer46

    Blogs&Foren

    Tiny Soldiers Model Dads Sweetwater Forum Tabletopwelt T³ Turnierseite

    Themenseiten

    Wikipedia Easy Army Fow Lists