collapse

Autor Thema: Review zum Buch: “Banzai" Flames of War - Japanese Forces in the Pacific  (Gelesen 3926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2685
  • -erhalten: 378
  • Beiträge: 3709
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
Review “Banzai – Flames of war Japanese Forces in the Pacific” - Battle Front 2016

Wie lange warten wir schon, das von BF etwas zum Thema “Pazifik” kommt?
Zu lange eigentlich aber nun ist es doch noch geschehen: „Banzai“ - Imperial Japanese Forces in the Pacific, Hurra oder besser „Banzai“!!!

Aber der Reihe nach:
Das Buch soll den Pazifik Krieg in undefinierter Weise so ab Guadalcanal bis Iwo Jima abdecken. Dazu hat man allerdings vier generische Listen in das Buch gepackt, was dem nicht gerecht werden kann und auch nicht will. Aber schon kurz nach VÖ gab man bekannt, es werde dazu auch einige digitale Listen geben. Da lassen wir uns einfach überraschen. Also „Banzai“:

Die groben Fakten, falls nicht schon bekannt: 49 farbige Seiten, schön gestaltet in deren bekannten Stil mit vielen Fotos von den neuen (hoffentlich bald kommenden) Miniaturen. Geschrieben hat das Buch Wayne Turner, der ja schon einiges an Büchern beigesteuert hat und lektoriert wurde es von den üblichen Verdächtigen von BF. Der Umfang von 49 Seiten ist natürlich begrenzt, so dass man darin dann vier Listen findet: Die bekannten “Hohei Kutai”, eine „Sensha Rentai“ Panzerliste, die “Yosei Hohei Kutai” (eine fortified Liste) und eine „Amphibian Tank Company“, genannt „Ka-Mi Sensha Chutai (Wir lieben Ka-Mis!)!

Das Buch entführt den Leser zu Beginn aber nur recht kurz in den Pazifik und markiert einige Milestones, die dem ggf. noch unerfahrenen Spieler/Leser einen ersten Überblick über den Krieg und den Verlauf im Pazifik geben soll. Ganz klar, erfahrene Pazifik-Experten wird dies kaum lange aufhalten aber es ist
immerhin eine Einleitung zu einem nicht ganz so einfachen Thema der Geschichte.

Es folgen die aus Rising Sun bekannten Regeln der Japaner, die man um zwei weitere neuen Regeln für die „Fortified Infantry (Yosei Hohei Kutai)“ ergänzt hat. Dazu kommt allerdings noch eine Erweiterung bezüglich Aircraft Carrier Support, die der Deutschen „Luftwaffen-Schwerpunkt“ Regel aus Blitzkrieg recht ähnlich ist.
Anmerkung an dieser Stelle: Ein paar kleine Sachen mehr hätten es da schon sein dürfen – es fehlen „Helden“ gänzlich und andere Aspekte werden gar nicht erst berührt. BF will hier vermutlich ein Standardwerk bzw. Standardlisten schaffen. Was digital oder Offline sonst noch folgt wird man vermutlich am Erfolg festmachen.
Im Anschluss folgen dann die Listen und hier trifft man auf Bekanntes aus „Rising Sun“ und stolpert gleich mal über diese neue Pazifik-Punkte / Late War Punkte „Geschichte“. Unserer Meinung nach sind die Unterschiede bei den Japanern zumindest nicht groß oder gerade bei der Infanterie erst gar nicht vorhanden. Einschub: bei den Panzern ist der Unterschied deutlicher. Das hätte man sich ggf. dann auch sparen können. Dies ist vermutlich den Turnierspielern geschuldet aber ob sich dies überhaupt im Spiel so niederschlägt müssen wir erst testen.

Dann zu den Einheiten:
Die Hohei Chutai ist die Standard Infantrie Liste der Japaner, hiermit kann man Einheiten der normalen kaiserlichen Armee darstellen (IJA). Generisch und allgemein aufgebaut, aber das ist so gewollt und auch gut so. Wir haben diese Liste bereits in EW oft und sehr gerne gespielt. In Verbindung mit den Regeln, die man auch erstmal alle Intus haben muss, ist dies für uns eine der stärksten Infanterie Listen bei FoW (idealerweise als Fearless Veteranen gespielt). Das bekommt man als Gegner jedenfalls recht bald zu spüren, wenn man gegen diese antreten muss.

Die „Yosei Hohei Chutai“ stellen dagegen eine Fortified Liste dar, mit wählbaren Gräben, Stacheldraht, Bunkern und Nestern. Sehr hilfreich im Abwehrkampf gegen die Marines!

Mit der „Sensha Rentai“ Panzerliste bekommt man neben den alten Chi-ro und Ha-Go Panzern auch die etwas besseren Shinhoto-Chi Ha's und statt Ha-Go's sogar erbeutete Stuart M3s.

Dann folgt die bereits angesprochene neue „Amphibien“-Panzerliste, die „Ka-Mi Sensha Chutai“.
Es gibt darin neue frische Panzer, die auch bald als Modelle folgen sollen: Die kleinen „Te-Ke“ Tanketten, die japanischen “Stugs”, die Ho-Ro oder die Ho-Ri und natürlich nicht zu vergessen die Ka-Mi Panzer!!!
Hier hoffen wir auf die schönen Modelle, die auch im Buch zahlreich abgebildet sind.
Eigentlich sind von der Panzerung her alle Panzer für Late War nicht der Rede wert (zwischen 1-3), aber in Masse können die Teile dann schon mal (fast) gefährlich werden (die Ho-Ro und Ho-Ri haben immerhin AT10 und AT13 mit Bunker Buster). Hier kann man eine, von der Anzahl her, recht starke Panzerarmee, die teilweise mit den KA-Mi's auch schwimmen kann, zusammenstellen. Das klingt jedenfalls nach sehr viel Spaß und so muss man das auch verstehen.
Allerdings ist nur der Type 2 Ka-Mi enthalten und viele weitere Optionen hat man einfach ganz ausgespart. Bei 49 Seiten ist man eben auch hier begrenzt – für den normalen Spieler aber könnte dieser „Ausflug“ in den Pazifik schon völlig ausreichen.  Auch an die Type 88 AA hat den Weg ins Buch gefunden und endlich gibt’s auch  81mm and 90mm Mörser! Schade nur, das man die nette Anti-Air Option der Mörser weggelassen hat und die schweren Mörser sucht man darin auch vergeblich – gut, diese waren auch nicht sehr verbreitet, aber das kennt man ja.
Ein Punkt ist dann doch irgendwie ärgerlich: Keine japanischen LMGs oder AT-Rifles der gar Flammenwerfer für die normale Infanterie. Als separates Weapon Platoon bei den Hohei Chutai kann man wenigstens AT-Rifles dazu nehmen.

Bei der Standard Arri hat man wieder die 75mm, die seltenen 105mm und die 150mm Kanonen reingepackt, besondere Modelle fehlen aber auch hier. Sehr nett und nützlich dagegen die 20mm AA Guns als Weapon Platoons oder auch als „Nests“ und neu auch die schon angesprochene Aircraft Carrier Option. Apropos Flugzeuge: Ja, endlich gibt es die “Zero”, aber keine “Betty”. Da kenne ich einige Leute die das traurig macht.

Fazit:
Historisch hat man gar nicht erst den Versuch gemacht Einheiten oder nette Faktoren einzubauen, zu klein der Rahmen in dem sich das ganze bewegt. Die Einteilung Pazifik und Late War ist wohl auch eher was für Turniere. Es sind eben generische Listen, das muss man so akzeptieren und richtet sich somit auch an Spieler, die gerne mal so eine farbige Turnierliste spielen wollen – das soll gerne jeder auch für sich selbst entscheiden. Mal sehen wie das so ankommt.

Für mich persönlich, so weniger ein Buch für alle FoW Spieler, es erreicht auch nicht so ganz die Qualität von Inhalt her und hat nicht ganz den Unterhaltungsfaktor wie bei „Rising Sun“. Es fehlen auch viele neue interessante Optionen und trotz vier Seiten Guadalcanal und Iwo Jima Beschreibung (die in dem Rahmen auch nur kurz sein können), kommt so nur recht wenig Südsee-Krieg-Feeling bei uns auf, da müsste BF schon noch mehr abliefern, damit die Leute der Fangemeinde lieber 'Pazifik' als 'Normandy' spielen wollen:-) Spezielle Missionen sucht man ebenfalls in „Banzai“ leider ebenfalls vergeblich.

Dennoch, das Buch ist ein guter Einstieg! Der Pazifik hat aber definitiv viel mehr zu bieten und gestaltet sich sowohl für den Spieler als auch für den historisch interessierten wesentlich komplexer als in „Banzai“ dargestellt, aber als „Drop in“ in den Pazifik-Krieg ist es schon ok und auch durchaus empfehlenswert.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2016, 13:51:04 von wuestenfuchs88 »

Online Goltron

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+5)
  • "Danke"
  • -gegeben: 361
  • -erhalten: 344
  • Beiträge: 1956
  • Alter: 31
  • Ort: Erding
    • Bellatores - Tabletopclub im Münchner Osten
Danke für den Einblick!

In welchem Bereich bewegen sich denn die Punktekosten für die japanischen Panzer?

Ich habe auf der BF HP gelesen das für Pazifik die selbe Punktmatrix wie für EW benutzt wurde. Ich finde diese Aufteilung zwar grundsätzlich eine ganz gute Idee um ein anderes Flair entstehen zu lassen, so etwas wie einen 500 Punkte Sherman kann man aber halt kaum sinnvoll einsetzen. Mit MW Punkten wäre man da vielleicht besser gefahren.

Für Turniere ergibt sich die Möglichkeit das Spieler mit Pazifik Listen bevorzugt gepaart werden und für diesen Zweck eine zweite Liste nach Pazifik Punkten einreichen können.

Vielleicht können wir ja mal ne Runde Pazifikkrieg spielen. Ich weis aber nicht so recht ob ich mir Modelle für die Marines zulegen werde.
« Letzte Änderung: 14. April 2016, 21:39:20 von Goltron »

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2685
  • -erhalten: 378
  • Beiträge: 3709
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
Punktekosten bei der normalen Panzertruppe (Beispiel) 5 chi ha (Pazifik) ca. 400 / Latewar 200
Müsste man mal mit den Panzern aus Gung Ho vergleichen. Beides passt für mich auch hier nicht so ganz.
Wie gesagt, nix ist getestet.
Ja, können wir gerne machen - der Pazifik macht Spass, das ist sicher:-)
PS: wir haben eh alles schon aufgebaut, Einheiten, Panzer und LVTs alles vorhanden:-)
« Letzte Änderung: 14. April 2016, 21:52:25 von wuestenfuchs88 »

Offline Nachtschreck

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 306
  • -erhalten: 45
  • Beiträge: 208
Danke für das tolle Review. Wird es auch eines für das Buch der Gegenseite geben?

Ich denke schon das die Listen für LW eher Sinn ergeben, wurde das bessere Krieggerät das die Bücher enthalten auch meistens erst gegen Ende eingesetzt.

Offline wolflord

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+13)
  • "Danke"
  • -gegeben: 1063
  • -erhalten: 1795
  • Beiträge: 4880
  • Ort: Köln, Deutschland
  • Four Stars of Valour
Gutes Review, danke für das Schreiben.

Worüber ich mich aber schon seit einiger Zeit wundere, ist die Tatsache das sich hier im Forum noch niemand über den indirekten Preisanstieg bei den beiden neuen Bücher beschwert hat.  ???


Viele Grüße
Wolflord
"My officers are the first out of the airplane door and the last in the chow line." James M. Gavin
"There must be some way out of here, said the joker to the thief." :music:


Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2685
  • -erhalten: 378
  • Beiträge: 3709
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
danke!!! ;)
ich werde Gung Ho auch durcharbeiten, heute alles erst angekommen.
Ja, ich bin schon der Meinung, das es grundsätzlich im Buch ein guter Waffen Querschnitt der Japaner ist, wenn auch etwas zusammenhanglos zusammengewürfelt, was aber für normale Spiele aber so absolut ok ist!
Wenn man wie ich so tief reingegangen ist, dann fehlen einem die Details aber schon, die halt den Unterschied zu anderen Nationen und Schauplätzen ausmachen. Hier hätte man die Chance besser nutzen können.

Und, ja, wir werden die beiden Bücher und Listen auch bald testen um zu sehen wie das im praktischen so läuft.
Bin wirklich auch gespannt ob dies bei Turnieren so läuft. Bisher hab ich dazu nirgends aus der Welt feedback:-)

Preis des Buches: Ganz ehrlich? Solche Bücher zu machen ist eine solche Schweinearbeit, das ich einfach auch vor diesen kleinen Werken meinen Hut ziehe. Soweit ich weiss liegt es im Handel bei knapp 16.-Euro das ist eh sehr preiswert. Ich hätte für ein (wenn auch etwas besseres Buch) gerne viel mehr ausgegeben, denn allein die Infos zu recherchieren dauert ewig.
« Letzte Änderung: 14. April 2016, 22:15:41 von wuestenfuchs88 »

Offline Nachtschreck

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 306
  • -erhalten: 45
  • Beiträge: 208
Ich denke schon man hätte zwei Hardcoverbücher veröffent lichen können wo dann auch wirklich alles enthalten ist. Aber scheinbar will man mit dem "digital exklusive" etwas mehr dazu verdienen.

Man merkt dem Review schon an das da eine gewisse Enttäuschung über den Inhalt mitschwimmt.

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2685
  • -erhalten: 378
  • Beiträge: 3709
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
Ja, es ist mein Herzblut Thema, da tut es schon ein bisschen weh, weil man so "gespart" hat.
Mein geheimer Wunsch waren Hardcover mit mindestens 200 Seiten jeweils.
Den Weg will man hier nicht mehr gehen...
Aber im Ernst, Pazifik schön und gut aber warum sollte man sich im LW mit Panzerung 3 groß abmühen?
Da muss man spieltechnisch auch Ideen reinbringen.
Die Infantry kann definitiv mithalten, wenn auch eben Kleinigkeiten abgehen, also ich sehe nicht das so
der gemeine FoW Spieler da groß einsteigt und das find ich schon schade.
Aber ggf. werde ich ja eines besseren belehrt und schöne Modelle gibt's ja auch!!
 
« Letzte Änderung: 14. April 2016, 22:21:15 von wuestenfuchs88 »

Offline Nachtschreck

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 306
  • -erhalten: 45
  • Beiträge: 208
Ich find es schon irgendwie halbherzig wie der Pazifikkrieg umgesetzt wird. Zwei dünne "Hefte", ein paar Listen Digital und dann interessante Parteien wie Niederländer und Chinesen vergessen.

Bei den Niederländern hätte ich gerne deren Overlandwagon APCs als Modelle gesehen. Sino-Japanischer Krieg kommt warscheinlich auch nicht mehr für EW...

Offline wolflord

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+13)
  • "Danke"
  • -gegeben: 1063
  • -erhalten: 1795
  • Beiträge: 4880
  • Ort: Köln, Deutschland
  • Four Stars of Valour
Preis des Buches: Ganz ehrlich? Solche Bücher zu machen ist eine solche Schweinearbeit, das ich einfach auch vor diesen kleinen Werken meinen Hut ziehe. Soweit ich weiss liegt es im Handel bei knapp 16.-Euro das ist eh sehr preiswert. Ich hätte für ein (wenn auch etwas besseres Buch) gerne viel mehr ausgegeben, denn allein die Infos zu recherchieren dauert ewig.
Nun eine indirekte Preiserhöhung bleibt trotzdem wenn man bedenkt das z.B. Berlin oder Nachtjäger 72 Seiten und mehr haben und auch 16 Euro kosten.

Als die Bücher erstmals angekündigt wurden, hatte ich mir mehr Inhalt erhofft. Wobei ich zugeben muß, das mir bei den Japanern außer den SNLF keine weiteren besonderen Formationen einfallen. Der Landkrieg im Pazifik ist halt nicht so mein Ding.


Zitat von: wuestenfuchs88
Spezielle Missionen sucht man ebenfalls in „Banzai“ leider ebenfalls vergeblich.
Zwei neuen Missionen, bzw. Abwandlungen einer altbekannten, sollen doch zumindest im "Gung Ho" Buch drin sein, oder nicht?

Zum Gelände ist auch nichts in den Büchern? Schließlich sieht es doch auf Guadacanal oder Iwo Jima anders aus, als in der Normandie oder in der russischen Steppe.


Viele Grüße
Wolflord
"My officers are the first out of the airplane door and the last in the chow line." James M. Gavin
"There must be some way out of here, said the joker to the thief." :music:


Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2685
  • -erhalten: 378
  • Beiträge: 3709
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
gute Punkte:

Doch mir fallen da viele Listen zu den Japanern ein:
Beispiele: SNLF, Engineers, Paratroopers (2x), Assault Truppen, South East Infantry und eine Reihe spezielle Kombinationen und "Kampfgruppen".
Nein, in Banzai gibt's keine Missionen - in Gung Ho zwei Landungs Missionen.
Landschaft und Terrain ist in Gung Ho was dazu drin, schon wegen der Landungsmissionen.
Eine Ergänzung zu Banzai: es gibt eine Seite grobe Japanische Taktiken und die Bemalseite ist die aus
Rising Sun, dafür sinnigerweise ein Bemalvorschlag für die SNLF, die da gar nicht drin sind - also meiner Meinung nach:-)
« Letzte Änderung: 14. April 2016, 22:53:08 von wuestenfuchs88 »

Offline Nachtschreck

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 306
  • -erhalten: 45
  • Beiträge: 208
Für die Japaner fallen mir auch keine weiteren (generischen) Listen ein außer für Fallschirmjäger und vielleicht für Tanketten, letztere eigentlich nur für China wirklich geeignet (zusammen mit alternativen Listen für Infanterie, Panzer und Kavallerie gegenüber zu denen in Rising Sun, zusammen mit Listen für die Manchurei).

Was vielleicht auch noch als "Japanische" Liste möglich wäre ist eine Thailändische Infanteriekompanie für Südostasien.
« Letzte Änderung: 14. April 2016, 23:01:55 von Nachtschreck »

Offline netbuster21

  • Generalleutnant im Generalstab
  • *
  • Handelsbewertungen: (+63)
  • "Danke"
  • -gegeben: 95
  • -erhalten: 179
  • Beiträge: 3597
  • Alter: 37
  • Ort: Ludwigshafen
  • Fow.de Team: Moderator
Im amerikanischen Buch sind zwei Missionen und Pacific Terrain enthalten, im japanischen Buch ist nichts dergleichen.

Ciao
Spiele in 2014 / Ziel / 2013:
Flames of War 34 / 25 / 33          6mm Fire & Fury 3 / 3 / 2
GHQ-WWII-Schiffchen 0 / 3 / 1  Blood Bowl: 0 / 2 / 1
Freebooter´s Fate 2 / 4 / 0

Offline Kobiyashi

  • Oberleutnant
  • *
  • Handelsbewertungen: (0)
  • "Danke"
  • -gegeben: 51
  • -erhalten: 303
  • Beiträge: 743
  • Alter: 48
  • Ort: Coburg
Ich bin schon wieder am überlegen, ob ich mir die Bücher jetzt schon zulege, oder mal wieder auf einen Sale bei BF warte. So sehr ich mich auf den Schauplatz freue, bin ich doch wieder von BF enttäuscht, auch diesmal nur "halbe" Bücher herauszubringen. Wie lange dauerts noch bis die Bücher nicht mehr geklebt werden, sondern es reicht sie zu heften? Vielleicht geht auch ne "Lose-Blatt-Sammlung.  >:(
Ich bin mir fast sicher, dass zumindest ein Großteil der angekündigten Listen schon final vorhanden ist. Ich komme mir bei den gedruckten Sachen immer mehr vor wie Oliver Twist: "Ich möchte mehr!"
Früher war ein neues FOW-Buch ein Event, jetzt nehm ich´s nur noch zur Kenntnis.

Offline wuestenfuchs88

  • Oberst
  • *
  • Handelsbewertungen: (+3)
  • Themenersteller
  • "Danke"
  • -gegeben: 2685
  • -erhalten: 378
  • Beiträge: 3709
  • Ort: München
    • FoW Fans bei Facebook
da sprichst du mir aus der Seele. Allein wenn ich schon "printed in china" lese bekomme ich Tränen in die Augen.
Inhaltlich ja, da ist glaub ich alles von meiner Seite gesagt.
PS: Team Yankee ist in UK gedruckt und ne gute Qualität. Es ginge ja schon:-)

 

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Sorry! Im Augenblick sind keine Kalendereinträge vorhanden.

* Neueste Beiträge

Dresdner FOW-Pokal I von Neth Havoc
[Heute um 18:49:08]


Team Yankee - Volksarmee von Leichti
[Heute um 14:20:33]


2. Teamturnier im schönen Odenwald von Griffin
[25. März 2017, 18:19:17]


KFKA - kurze Fragen, kurze Antworten zur V3 von Jin Roh
[25. März 2017, 15:46:15]


Leverkusen Freitagsrunde 2017 von Demodor
[24. März 2017, 18:50:15]


BF 2017 - FoW v4 von Goltron
[24. März 2017, 15:03:59]


FOW Stammtisch der WBS in München von Leondegrande
[24. März 2017, 08:45:16]


Tanks! von teodorus
[24. März 2017, 08:33:02]


V4 Offizielle und Hilfreiche Downloads von Goltron
[24. März 2017, 06:19:07]


Turniertauglich? von Dr. Fast Food
[22. März 2017, 22:05:29]

* Wer ist Online

Punkt Gäste: 44
Punkt Versteckte: 0
Punkt Benutzer Online:

Newsseiten

What would Patton do Brückenkopf Beasts of War Bell of Lost Souls The Miniatures Page

Händlerlinks

Battlefront Fantasy Warehouse Frontline Games Fantasyladen Battlefield Berlin Kerr & King Heer46

Blogs&Foren

Tiny Soldiers Model Dads Sweetwater Forum Tabletopwelt T³ Turnierseite

Themenseiten

Wikipedia Easy Army Fow Lists